Neue EVENTS

Weingarten und Buschenschank Zeichnen und Malen

Aquarell & schnelle SKIZZEN im südsteirischen WEINLAND

-mit Edgar Miesbichler

Für EinsteigerInnen und Fortgeschrittene

MALEN und ZEICHNEN im Weingarten und Buschenschank!-, was kann schöner sein?!

Noch dazu gibt es „Erste Hilfe“ beim Anlegen der Skizzen und Gemälde und fachkundige Tipps und Tricks bei der Gestaltung von luftig, leichten Aquarellen.

weing

Termin: 28.09.20189 10.00- 17.00 Uhr

Ort: Weingut PuschnigPuschnig1_big

Glanz 328463 Leutschach

Wir treffen uns vor Ort oder Mitfahrgelegenheit ab Graz.

(Treffpunkt Murpark, Parkplatz 9.00)

Mitnehmen sind: außer beste Laune: alles, was bisher zum Zeichnen und Malen gereicht hat am besten verpackt in einem handlichen Rucksack bzw. Maltasche. Aquarellblock mind. 30×40, Skizzenbuch, Aquarellfarben, Pinsel, Fineliner, Aquarellstifte, Malhocker, kleine Wasserflasche, Sprühflasche, Malfetzen (Küchenrolle)

 

Kosten: € 75,00 pro Person, exkl. Material

Anmeldung unter: miesbichler@icloud.com / 0664 9116693

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeichnen und malen lernen in Graz, Stmk.

Zeichnen

          Lockeres Zeichnen, aber richtig!

Termine nach Vereinbarung

Aquarell

         AQUARELL, es malt sich fast von selbst!

Termine nach Vereinbarung

Aktzeichnen…. malen

Anmeldung: 

Kursanmeldung

 

Verification

Arbeiten in meinem kleinen Atelier:

In meinem kleinen Atelier gibt es gute Voraussetzungen, alle Hilfsmittel und vor allem Hilfe, wenn man sich einmal nicht traut, das große, weisse Zeichenblatt zu bemalen.

Anmeldung:

Kreidezeichnungen

Mit Kreide zeichnen, auf farbigem Papier, auf Leinen, mit weicher Pastellkreide, mit Ölkreide…

 

 

URBAN SKETCHING GRAZ

hier haben wir in SIENA gearbeitet

Um es auf gut Deutsch zu sagen: Wir zeichnen unterwegs mit einfachsten Mitteln alles was uns beeindruckt. Landschaft, Situationen, Menschen…Wir versuchen ohne Iphone etc. die Eindrücke zu erfassen.

In Graz werden wir den Schlossberg von oben und von unten, die Stiege, einige Innenhöfe und die Franziskanerkirche sehen!

Wir zeichnen oder malen frei nach der Natur, frei nach zufälligen Abläufen im Alltag. Wir zeichnen in der Stadt, wir zeichnen unterwegs.

Dabei werden wir die Stadt anders anschauen, wir werden auch die Menschen um uns anders wahrnehmen. In schnellen Skizzen halten wir das fest.

Natürlich kommt das kulinarische nicht zu kurz, wir halten bei einigen „Labestationen“ und sehen auch die Bretteljause anders!

 

 

siehe Harnisch Kurse
 

 

 

Zeichnen aber locker

 

 

Ohne Zeichnen kein Gemälde!
Ein kurze, schnelle, aber einprägsame Skizze, vor Ort oder bevor wir zu Malen beginnen, ist der Garant für ein gutes Bild.

IMG_1389

Wir üben den richtigen, interessanten, schnellen „Strich“. Zuerst zeichnen wir statische Objekte, erlernen dabei spielerisch die Perspektive, die Tiefenwirkung, die Akzentsetzung, die Komposition, damit wirkt das Bild räumlich!

Damit lernen wir etwas ganz wichtiges: Schauen! Wir stellen fest, dass alles aus Linien besteht, die werden wir erkennen und gekonnt zeichnen!
Ich skizziere viel bereits unterwegs, mit Medien die ich gerade bei mir habe. Bleistift, Kugelschreiber. Kreide Kohle oder auch Zahnstocher und Rotwein auf Serviette!
Sofern ich mit Farben unterwegs bin, kann es auch zu einer schnellen Skizze in Aquarell kommen, wenn die Zeit nicht reicht, auch ein Foto!

Im Atelier arbeite ich danach wobei ich mich versuche, an die Stimmung, die Situation und die Lichtverhältnisse, die Schatten zu erinnern.

Damit der 3D Effekt so richtig erscheint müssen wir auch hier Kontraste setzen, also Schatten. Wir sehen, dass es eine interessante Wechselwirkung aus Licht und Schatten gibt. Wir arbeiten mit  Bleistiften, verschiedenen Kreiden, Tuschen, Tinten, mit Kohle und auch Faser- und Aquarell Stiften.

Dann kann durchaus so etwas entstehen.

Aber nur mit entsprechend gutem Material!

nur das Beste ist gut genug für uns!

Nicht vergessen: Zeichnen kann man lernen!

 

Motiviert? Sie können sich gerne für einen Kurs anmelden:  

Kursanmeldung

 

Verification

 

IMG_3384.

Aquarell, die Art zu Malen

 

 

 

IMG_1520

 

 

Aquarell, die Art zu Malen

es ist immer eine Herausforderung: Die Farbe und das Papier,  und je weniger Farbe desto besser wirkt das Bild auf den Betrachter. Das Weiss des Aquarellpapiers ist etwas, das von alleine schon sehr stark wirkt. Auch auf mich als Maler, es ist ja schon da und muss nur noch in den richtigen Rahmen geleitet werden.

Ausserdem entstehen meine Aquarelle aus einer Spontanität heraus, schnell und zuerst skizzenhaft. Ich setze in das noch nasse Bild zusätzliche Pinselstriche als kleine Akzente und das Bild ist „fertig“. Die Spontanität und das Licht wirken so, dass man keine genauen „Zeichnungen“ braucht!

Je mehr dem Betrachter noch übrig bleibt, um etwas zu finden, zu suchen, desto interessanter ist das Werk.

Malen im Atelier, nach Vorlagen oder  frei, ohne vorher große Gedanken zu haben, das Bild entsteht während des Malens.

Aquarell- Malen lernen bei mir oder im Kursraum Harnisch

Reduziertes Aquarell lernen, spielend leicht,

 

mit EDGAR